(Regionale) Wohnungsmarktberichte

Was passiert mit dem Wohnungsmarkt in meiner Region?

Immobilienmärkte differenzieren sich weiter aus. Längst lassen sich globale Trends nicht mehr auf alle Märkte und Segmente übertragen. Neben boomenden Städten und Stadtteilen gibt es selbst in gefragten Regionen weniger frequentierte Gebiete. Zudem führt die Polarisierung von Lebensstilen dazu, dass sich Immobilien in manchen Segmenten verkaufen, „wie geschnittenes Brot“, am gleichen Ort aber Ladenhüter in anderen Segmenten zu finden sind.

Für ein sicheres Investment und eine gute Beratung im Immobilienvertrieb ist eine gute Marktkenntnis entscheidend. Eine sorgfältige Wohnungsmarktbeobachtung und -analyse hilft dabei, Investitionen vorzubereiten oder Kunden bei ihren Investitionsentscheidungen fundiert zu beraten. Hierbei können Wohnungsmarktberichte helfen. Marktberichte... 

  • ergänzen die vorhandene Marktkenntnis und das wichtige „Bauchgefühl“ von Maklern und Projektentwicklern durch fundierte Hintergrundinformationen,
  • unterstützen die Kreditwirtschaft bei der Bewertung von Investitionsvorhaben,
  • ermöglichen einen Vergleich von Quartieren und Segmenten innerhalb einer Wohnungsmarktregion,
  • bieten einen Überblick über das Marktgeschehen der letzten Jahre, so dass Trends und Entwicklungen erkennbar werden.

Neben dem eigenen Research-Bereich können Wohnungsmarktreports aber auch im B2B-Kontext eingesetzt werden. Viele Unternehmen nutzen professionell aufgelegte Reports im Marketing, um ihr regionales Know-How und den eigenen Anspruch an Marktbeobachtung zu dokumentieren. Je nach Zielsetzung können unterschiedliche räumliche Ebenen und Auswertungstiefen gewählt werden. Vom landesweiten Marktüberblick, der interessante Querverbindungen und Hintergrunde aufzeigt (à Beispiel Atlas Wohnen NRW) bis zum regionalen Marktbericht mit Tiefenschärfe (à KSK Marktbericht 2014) ist vieles möglich.

Mithilfe verfügbarer kleinräumiger soziodemografischer und sozioökonomischer Daten und unter Nutzung der ImmobilienScout24-Datenbank, auf deren vollständige Datensätze wir seit 2006 zurückgreifen können, lassen sich interessante und detailreiche Auswertungen erzeugen. Insbesondere die Marktdaten können in jeder beliebigen räumlichen Ebene zusammengestellt werden. Flexibel können wir so auf Kundenwünsche reagieren.

Wohnungsmarktberichte sind ein interessantes Instrument zur Beobachtung und Analyse von Immobilienmärkten. Sie ersetzen nicht detaillierte Auseinandersetzungen mit dem Markt und konkreten Standorten im Falle einer Kaufentscheidung. Hier helfen Markt- und Standortanalysen weiter. Ebenfalls haben Wohnungsmarktberichte nicht den Anspruch, konzeptionelle Aussagen zur Weiterentwicklung von Immobilienmärkten und zu wohnungspolitischen Instrumenten zu treffen. Dazu gibt es (kommunale) Konzepte Wohnen, die i.d.R. auch in einen partizipativen politischen Prozess eingebunden sind. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen zu diesen Produkten haben!

 

 


Ihre Ansprechpartner

Julia Fiest
M.Sc.-Raumplanerin, Wiss. Mitarbeiterin

Tel +49 (0) 234 - 89034-32
MailJulia.Fiest (ät) inwis.de

Caroline Hanses
M.Sc.-Raumplanerin, Wiss. Mitarbeiterin

Tel +49 (0) 234 - 89034-21
MailCaroline.Hanses (ät) inwis.de

Carolin Krüger-Willim
M.Sc.-Geografin, Bereichsleiterin

Tel +49 (0) 234 - 89034-31
MailCarolin.Krueger (ät) inwis.de

Malin Leidecker
M.Sc.-Raumplanerin, Wiss. Mitarbeiterin

Tel +49 (0) 234 - 89034-24
MailMalin.Leidecker (ät) inwis.de

Anna Lorenz
M.Sc.-Raumplanerin, stellv. Bereichsleiterin

Tel +49 (0) 234 - 89034-29
MailAnna.Lorenz (ät) inwis.de

Tina Steltner
M.Sc.-Stadtplanung, Wiss. Mitarbeiterin

Tel +49 (0) 234 - 89034-23
MailTina.Steltner (ät) inwis.de